HOP1000 / HOP1120 / HOP1200S Lötbrücken entfernen

Die ESD-Lötbrücke (Electro Static Discharge) dient zum Schutz einer Lasereinheit vor Elektro- Statischer Aufladung.

Hierbei werden bewusst bestimmte Leiterbahnen miteinander verlötet um einen künstlichen Kurzschluss zu erzeugen.

Wenn die Kurzschlussbrücke nicht richtig oder gar nicht entfernt wurde, kann der Laser die Daten einer Disk nicht abtasten.

Die zwei ESD Lötpunkte ist auf dem Bild mit einem roten Kreis und Pfeilen gekennzeichnet. Diese Lötpunkte müssen, mit einem heißen Lötkolben, unterbrochen bzw. entfernt werden.

Wird nach dem Entfernen der ESD Brücke weiterhin keine CD´s erkannt, so kann ein fehlender Abgleich nach Herstellervorgaben das Problem lösen.

Oftmals befinden sich im inneren des Players, auf der Hauptplatine, 2 oder mehr Drehpotis. Diese dienen zum Abgleich der Lasereinheit.

Idealerweise geschieht ein Abgleich mittels eines Oszilloskopen und dem passenden Service Manuals.

Sollten keine Drehpotis vorhanden sein, so kann ein Abgleich (wenn nicht automatisch) auch über den Servicemode (Modelabhängig) stattfinden.

Für weiter Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*